Alle Artikel in: for sale

NEPAL-WASSER 

NEPAL ist ein Bild, welches ich für die Ausstellung ALLES WASSER ODER WAS? gemalt habe. Im März 2016 bereiste ich ein zweites Mal Nepal und auf meiner Wanderung zum Gokyo Ri (5357m) begegnete ich nicht nur bezaubernden Menschen und deren Kulturen. Auch Plakate mit nepalesischen Schriftzeichen lachten mich an. Das Motiv darauf entnahm ich aus meiner Erinnerung und von einem Foto, welches ich 2015 vom Poon Hill Trekking aufgenommen habe.                                                                                                                                                      50x50cm  

STADT DER ANGST

Der Wandel ! 120cm x 210cm Mit meiner eigens entwickelten Technik mit Transparentpapier und dem Grafitstift male ich einen für mich typisches Ort Hamburgs darauf. Dieser Ort wird täglich von tausend Augen flüchtig wahrgenommen. Von vielen als Schandfleck – für andere wird dieser hingenommen und ich erfreue mich jedes mal aufs Neue, ihn sehen zu dürfen. Mein persönliches Warnzeichen Hamburgs. Diesen Blick hat man als Fußgänger, wenn man Stadtauswärts über die Elbbrücken geht!  DER ALTE LÖSCHPLATZ AM BIllHAFTEN 15.11.2017 Leider muss ich euch mitteilen das vergangene Woche das marode, doch sehr einprägende Gebäude hinter dem Kran abgerissen wurde.  

WIM [1240€]

Auch dieses Werk hat eine Verwandlung hinter sich und ist seit zwei Wochen erstmals öffentlich zu sehen. Es hängt bei MARKS Einrichtungen, in Bergedorf. 120cm x 160cm Wim Wenders ist ein deutscher Regisseur und Fotograf. Gemeinsam mit anderen Autorenfilmern des Neuen Deutschen Films gründete er 1971 den Filmverlag der Autoren. Seit 2003 ist er Professor für Film an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Mich begeistern seine großartigen Filme sowie seine Fotografieren, die mich beim Betrachten  in der Sammlung Falkenberg berührt und begeistert haben. Mit de Entwicklung meiner neuen Arbeitstechnik war mir klar, dieses Bild ist noch nicht beendet sondern es musste Wim Wenders darauf seinen Platz finden.    

TÖLPEL

TÖLPEL Die Tölpel (Sulidae) sind eine Familie von Seevögeln aus der Ordnung der Ruderfüßer.  Benannt sind sie nach ihrem unbeholfen wirkenden Gang auf dem Festland; sie sind jedoch hervorragende Segelflieger und verbringen die meiste Zeit ihres Lebens auf dem offenen Meer. Das Bild „Tölpel“ ist nach meiner Rundreise auf Kuba entstanden. Auf meinem Segeltörn ankerten wir nachts mit unserem Katemaran vor einer kleinen Insel. Wir hörten schon unzählige Vogelschreie von der Insel. Am darauffolgenden Morgen war unser Boot von 100ten von Tölpeln geentert. Das Spektakel faszinierte mich und wir beobachtete es zwei Stunden lang.  Es schien mir, als würden diese Vögel miteinander spielen und rangeln zugleich. Der starke Wind erschwerte Start- und Landemanöver sichtlich und das ein oder andere „tölpelhafte Tun“ kam zum Vorschein. 110cm x 160cm

HINES [980€]

HINES … ist ein kubanischer Name und bedeutet: Gott ist gnädig. Hines ist der Name von unserm Küchenjungen, der uns auf dem Segeltörn eine Woche in der Karibik begleitete. Da wir viele Abende auf engstem Raum miteinander verbracht haben, sprachen wir über die politische Situation derzeit auf Kuba,  das Leben als Kubaner und die derzeitigen Veränderungen und Ängste bezüglich der Öffnung des Landes wegen des Kapitalismus. Der SCHREI und TÖLPEL haben ebenfalls die politische Situation in der Collage verarbeitet. Grandios waren Hines hervorragende Angelkünste und sein ausgeprägter Jagdinstinkt beeindruckte mich sehr. Viele Stunden verbrachte ich damit, Hines bei seinem Tun zuzusehen. Theoretisch kann ich jetzt einen Fisch ausnehmen und zubereiten, doch scheitert die Umsetzung in der Praxis – an der Tötung eines Fisches.  „HINES“ das Bild – ist zuerst in meinem Auge, dann auf der Kamera und zu guter Letzt auf der Leinwand entstanden.  110cm x 160cm

BAJA [630€]

Diese alte angeschwemmte Boje lag am Strand von Baja auf Kuba. Einer der schönsten Sandstrände der Insel. Ich gebe zu, die Umsetzung auf die Leinwand ist mir nicht so gut gelungen, doch gibt es bei allen Künstlern immer mal ein weniger gut gelungenes Bild. Doch möchte ich es nicht einfach im Keller, den wir nicht haben, verschwinden lassen. Vielleicht gefällt es dir ja und dann wäre es schade, wenn du es nicht gesehen hast. 70cm x 180cm

DER SCHREI [980€]

DER SCHREI   Dieses Bild ist ebenfalls wie ein paar andere Werke von mir auf Kuba gedanklich bzw. nach Kuba in der Umsetzung entstanden. Die Collage besteht aus Zeitungsberichten hauptsächlich über Fidel Castro. Fidel Castro war unter anderem Regierungschef, Staatspräsident und Vorsitzender der Kommunistischen Partei Kubas. Er stand für viele Menschen als der Befreier da und durch ihn wurden wichtige Einrichtungen wie Schulen und Krankenhäuser gebaut. Heute sind Schulbildung und Gesundheit der kubanischen Bevölkerung besser als in vielen anderen Ländern Lateinamerikas. Im Bereich der Bildung gehört Kuba sogar zu den am höchsten entwickelten Ländern überhaupt. Für humanitäre Hilfeleistungen wurden von der kubanischen Regierung immer wieder Ärzte in andere Länder entsandt. Sie war entschieden gegen den Umgang der USA mit den „Dritte-Welt-Ländern“ und warf den westlichen Nationen vor, die ärmeren Staaten durch ihre globale Politik und ihren Welthandel stark zu benachteiligen. Nach der Revolution wurde eine Landreform eingeleitet. Die Regierung führte die so genannte Planwirtschaft ein. Das bedeutete, dass Fabrik-, Firmen- und Großgrundbesitzer enteignet wurden – ihnen wurde ihr Besitz weggenommen und dieser galt von nun an als „Staatseigentum“. Damit sollte …

LASS LOS [850€]

„LASS LOS“ sah ursprünglich anders aus: Heute sieht es so aus!                              70cm x 160cm Es wird zu einem Gemeinschaftswerk – entstanden für die Gemeinschaftsausstellung in der Grundbuchhalle in Hamburg „Peanuts“. Das Bild zeigt drei persönliche Handschriften in sich: Sylvia Janus, Carina Chowanek & die meine