for sale, un!plac
Schreibe einen Kommentar

STADT DER ANGST

Der Wandel !

120cm x 210cm

Mit meiner eigens entwickelten Technik mit Transparentpapier und dem Grafitstift male ich einen für mich typisches Ort Hamburgs darauf. Dieser Ort wird täglich von tausend Augen flüchtig wahrgenommen. Von vielen als Schandfleck – für andere wird dieser hingenommen und ich erfreue mich jedes mal aufs Neue, ihn sehen zu dürfen. Mein persönliches Warnzeichen Hamburgs.

17001758432_ab72a5b907_c[1]Diesen Blick hat man als Fußgänger, wenn man Stadtauswärts über die Elbbrücken geht! 

DER ALTE LÖSCHPLATZ AM BIllHAFTEN

15.11.2017 Leider muss ich euch mitteilen das vergangene Woche das marode, doch sehr einprägende Gebäude hinter dem Kran abgerissen wurde.

 

Kategorie: for sale, un!plac

von

Dahinter steht Dörthe Fahrenbach, 1971 geboren und seit 2007 in Hamburg lebend. „Die Idee von un!plac wurde bei mir durch die Plakatwände im Hamburger Schanzenviertel geboren“. In den Kunstwerken von mir werden Veranstaltungsplakate aus Hamburg/Paris/Berlin mit der Mörtel/Pigmenttechnik verbunden, die ich bereits in meinen Werken von zeit[t]räume einsetzte. "Die Plakate auf den Litfaßsäulen und Hauswänden sind jeweilige Zeitzeugen des kulturellen Geschehens unseres urbanen Lebens. Sie zeigen Stimmungen und Zeitgeist. Doch sie sind vergänglich wie diese – nicht zuletzt durch veränderte Gegenwarten – und auch durch Witterungseinflüsse. In meinen Werken aber leben diese Zeitzeugen fort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.